Jedes sechste Kind ist bei uns von Armut bedroht. Das heisst 307'000 Kinder oder über 20 Prozent aller Kinder in der Schweiz sind davon betroffen. Konkret: jedes fünfte Kind oder: eins vo fünf!

Die Grundidee des Vereins «eins vo fünf» besteht darin, den Kindern und Jugendlichen eine schnelle, unbürokratische und direkte Hilfe anzubieten. Damit verbunden ist der Einbezug der Eltern, die oft schon mit schlechten Erfahrungen bei Ämtern und Hilfswerken konfrontiert worden sind.

Das Angebot des Vereins soll diese Angst mindern, indem die Hilfestellung genau der Lebenssituation der von der Armut Betroffenen angepasst wird.